HBI Hiller + Begemann
Ingenieure GmbH

Stadt- und Freiraumplanung

Projekt:
Quartiersplatz Valckenburghstraße
Projektbeschreibung:

Die Valckenburghstraße im Bremer Ortsteil Huckelriede, südlich der Innenstadt gelegen, ist Teil des im Dezember 2008 förmlich festgelegten „Sanierungsgebietes Huckelriede“ mit dem erklärten Ziel, die festgestellten städtebaulichen Missstände im Quartier zu beheben.

In diesem Zusammenhang bestand der Wunsch seitens der Anwohner nach einem Treffpunkt für Alt und Jung.

Hierfür wurde sich in diversen Abstimmungsprozessen für die Schaffung eines generationsübergreifenden Quartiersplatzes (220 m²) entschieden.

Die Spielgeräte auf dem Quartiersplatz sind so gewählt, dass sie ohne Fallschutzmaterialien auskommen. Dazu gehören ein Multifunktionstrainer, sowie ein Multifunktionsspielgerät und eine Balancierschlage. Wartungs- und kostenarme Markierungen (Fahrzeugparcours und Himmel-/Hölle-Spiel), sowie eine Fläche zum Schach spielen und ein Radtrainer an einem der Bänke runden das Gesamtbild ab.

Durch die Herstellung eines hochgepflasterten Bereiches zwischen Vohnenstraße und Nollendorfer Straße und der Änderung vom Beidrichtungs- in Einrichtungsverkehr (von Osten nach Westen) gelingt eine Verkehrsberuhigung im Bereich des Platzes und erhöht damit die Sicherheit des nichtmotorisierten Individualverkehrs an dieser Stelle. Eine kleine Verschwenkung vor dem Platz schafft zusätzlich Aufmerksamkeit. 

Baukosten:
ca. 93.000 €
Auftraggeber:

Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau; Referat 72 – Stadtumbau

Amt für Straßen und Verkehr (ASV)

vertreten durch

Consult Team Bremen (CTB)

Gesellschaft für Verkehrsplanung und Bau mbH

Westerstraße 10-14

28199 Bremen

Ansprechpartner: Herr Alexander Köß

Leistungsumfang:

Verkehrsanlagenplanung gem. HOAI § 47 Leistungsphasen 1-9, Örtliche Bauüberwachung

Bearbeitungszeitraum:
März 2016 – März 2021- mit Unterbrechung
Mehr Informationen:
Zurück zur Übersicht