HBI Hiller + Begemann
Ingenieure GmbH

Sonderthemen

SiGeKo

Mit der Umsetzung der EWG-Baustellenrichtlinie in Form der Baustellenverordnung (BaustellV) hat der Gesetzgeber mit Wirkung vom 01.07.1998 eine Verordnung erlassen, die jeden Bauherrn in Anbhängigkeit von Art und Größe seines Bauvorhabens bezüglich des Sicherheits- und Gesundheitsschutzes für die auf seiner Baustelle Beschägtigten in die Verantwortung nimmt. Werden auf einer Baustelle Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber tätig, so ist ein Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo; gem. RAB 30) einzusetzen und ein Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan (SiGe-Plan; gem. RAB 31) zu erstellen.

Unsere qualifizierten SiGeKo übernehmen diese Leistungen für Sie als Bauherrn, die u.a. folgendes beinhalten:

  • Erstellen des Sicherheits- und Gesundheisschutzplanes für die Ausführungsphase
  • Kontrolle der Einhaltung der Baustellenordnung
  • Erfassen der an der Ausführung beteiligten Firmen
  • Mitwirken bei der Absicherung der Baustelle u.v.m.

Einwandsmanagement

Das datenbankgestützte Einwendungs- und Erwiderungsmanagementsystem (EWMS) z.B. im Rahmen eines Planfeststellungsverfahrens dient dem webbasierten Prozess der Behandlung von Einwendungen durch betroffene Vorhabenträger.

Unsere Projektleiter sichten die Einwendungen, definieren die Anliegen, erteilen Aufgaben an die jeweiligen Sachbearbeiter, kontrollieren die Erwiderungen, geben diese frei, sichten den Bearbeitungsstand und erstellen final die Managementberichte.

Kampfmittelräumung

Ein großes Gefahrenpotential bei Bagger-, Bohr- und Rammarbeiten stellen die 10 - 20% aller abgeworfenen Bomben des 2. Weltkriegs dar, die nicht detoniert sind und zum Teil immer noch voll funktionsfähig im Boden liegen.

Insbesondere bei Erdarbeiten in Stadtgebieten und in der Nähe von Primärzielen gilt es sicher zustellen, dass der betreffende Ort frei von Kampfmitteln ist.

Seit 1995 planen und überwachen unsere fachlich geschulten Mitarbeiter Maßnahmen der Kampfmittelräumung.

In Abstimmung mit den zuständigen Kampfmittelräumdiensten erstellen wir Räum- und Arbeitspläne für die zu untersuchenden Flächen und fertigen Leistungsverzeichnisse an. Die Ausschreibung der Maßnahmen, Auswertung der Angebote und Erstellung eines Vergabevorschlags kann ebenfalls durch unser Büro vorgenommen werden.

Unsere Bauaufsicht übernimmt die Koordination und Kontrolle der Maßnahmen in Bezug auf die baulichen Aspekte (Leistungskontrolle, Durchführung und Prüfung von Aufmaßen, Rechnungsprüfung). Die fachtechnische Aufsicht für die Kampfmittelsuche verbleibt bei der zuständigen Stelle (Kampfmittelbeseitigungsdienst).

Unsere Leistungen:

  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination
  • Einwands- und Einwendungsmanagement
  • Kampfmittelräumung
  • Leitungsdokumentation
  • TIG
  • Antrags- und Genehmigungsanträge

Referenzen